HÄUFIGE FRAGEN VON UNSEREN KUNDEN (FAQ) 

1. Unterscheidet sich das Aussehen eines Holzbodens mit gelaugter und weiß geölter Oberfläche von einem Boden, der mit Bodenseife und weißem Pigment behandelt wurde?

Antwort: Nein, beide Böden sehen gleich aus.



 

2. Kann man einen geölten Holzboden lackieren?

Antwort:Da die Poren mit Öl gesättigt sind, besteht die Gefahr, dass der Lack schlechter haftet. Es gibt jedoch Lacke, die besser geeignet sind. Wenden Sie sich an Ihren Farbenfachhändler 
.


 

3. Kann man gelaugte Holzböden lackieren?


Antwort:Ja, aber die Lauge muss zuvor restlos abgewaschen werden. 



 

4. Kann man 23 mm starke Holzböden fließend verlegen?

Antwort: Ja, aber höchstens 25 Quadratmeter.



 

5. Was für einen Holzboden lege ich am besten in der Küche?


Antwort: Darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Sie hängt ganz von den individuellen Ansprüchen an Farbe, Härte u.ä. ab.Wichtig ist, dass die Oberfläche widerstandsfähig ist. 


 

6. Wie behandle ich meine geölten Holzböden?


Antwort: Direkt nach dem Verlegen des Holzbodens empfehlen wir eine zusätzliche Behandlung mit Pflegeöl. Weitere Informationen finden Sie unter „Pflege und Unterhalt". Hier klicken.

 

7. Wie oft muss ich meinen Holzboden ölen?

Antwort: Das ist schwierig genau zu sagen. Generell gilt: Wenn der Holzboden trocken aussieht und leicht schmutzig wird.

 

8. Soll ich den Holzboden direkt nach dem Verlgen ölen?


Antwort: Ja, wir empfehlen eine zusätzliche Behandlung mit Pflegeöl.Nach dem Frühjahr 2009 gekaufte Böden können mit Bodenseife von WOCA (für Privathaushalte) behandelt werden.

 

 

9. Soll ich meinen gelaugten und weiß geölten Holzboden direkt nach dem Verlegen behandlen?

Antwort: Ja, mit farblosem oder weiß pigmentiertem Pflegeöl oder weiß pigmentierter Bodenseife.

 

10. Welche Reinigungsprodukte soll ich für meine gelaugten und weiß geölten Böden verwenden?

Antwort: Eine überfettete Spezialseife für Holzböden mit einem pH-Wert zwischen 8 und 9. Zu beachten! Die grüne und gelbe Schmierseife von Grumme ist wegen ihres zu hohen PH-Werts ungeeignet; sie trocknet den Boden aus!

 

11. Welchen Glanzwert hat der Lack?

Antwort: Ca. 18-20.

 

12. Aus welchen Komponenten besteht Ihr Lack?

Antwort: Es handelt sich um einen UV-härtenden Lack in fünf Schichten.

 

13. Aus welchen Komponenten besteht Ihr Leim?


Antwort: UF-Leim auf Wasserbasis sowie EPI-Leim.

 

14. Aus welchen Komponenten besteht Ihr Öl?


Antwort: Pflanzliches Öl auf der Basis von Lein- und Sonnenblumenöl.

 

15. Verträgt sich ein Holzboden mit Fußbodenheizung?

Antwort: Ja, außer Buche und Ahorn. Sie müssen allerdings darauf achten, dass die Luftfeuchtigkeit zwischen 30 und 60% beträgt und die Oberflächentemperatur des Bodens max. 27 ºC.

 

16. Welche Schrauben eignen sich zum Verschrauben des Bodens?

Antwort: Im Boden- und Baustoffhandel gibt es Spezialschrauben.

 

17. Kannich einen 14-mm-Boden verschrauben?

Antwort: Ja, wenn der Kern aus Plywood besteht.

 

18. In welchen Fällen verleimt man einen Holzboden mit dem Unterboden?

Antwort: Wenn man die Schrittgeräusche extra dämpfen will und bei besonderen Verlegemustern.